OPEN SPACE

Raum für Entwicklung von Präsenz und Sicherheit

Alles was wir tun ist Verhandeln - um Nähe, oder Distanz!

Dieser ganzheitliche Trainingsansatz hat nur ein Ziel: Es geht um den Umgang mit der Individualsphäre unserer Hunde. Beim Handling von Raum und Zeit können im Zusammenspiel mit Partner Hund weder Punkte noch Lorbeeren gesammelt werden, jedoch wertvolle Erfahrungen, die gemeinsam befähigen, das Leben zu meistern.

Es handelt sich in dieser Kleingruppenstunde nicht um ein schematisch beschriebenes Hundesportangebot. Vielmehr ermöglicht dieser facettenreiche Übungsansatz die Auseinandersetzung mit klassischen Konfliktthemen, die das Leben mit Hund zwangsläufig mit sich bringt. Es gilt Herausforderungen zu meistern… und daran zu wachsen.

Innerhalb eines moderierten Raumes geht es in zahlreichen, oft auch intuitiv gestalteten Aufgaben um das Kernthema des Aufeinandertreffens sozialer Wesen: Wieviel Nähe, oder wieviel Distanz verlangt die individuelle Situation? Was ist das richtige, oder schlauere Verhalten? Wie komme ich bestmöglich aus dem Konflikt, ohne Schaden zu erleiden? Welche Kommunikation oder Strategie ist erfolgreich, wenn der Raum mit Angst und Ausweglosigkeit besetzt scheint?

Wer einen Hund führt, braucht Führungskompetenz! Um in den Augen seines Vierbeiners als Kapitän anzulanden und Akzeptanz zu finden, muss man abliefern!

Bei diesem Trainingsansatz geht es also klar auch um Entscheidungsfähigkeit, Kommunikation, Position und die schwierige Balance, auch in gestressten Situationen die bestmögliche, sozialadäquate Entscheidung zu treffen. In einem Wort: Präsenz!

Open Space bündelt klassische Seminarthemen, bereitet sie praxisorientiert auf und schafft einen Trainingsraum, der die Teilnehmer für die Probleme der Realität schult.

Dabei spielt der ehrliche Umgang mit den oft viel zu wenig beachteten, aber immer mitmischenden Emotionen eine große Rolle. Von daher ist die Teilnahme natürlich auf eigene Gefahr, denn jenseits aller Oberflächlichkeit muss man sich auch mit der eigenen (Führungs-)Rolle kritisch auseinandersetzen.

Teilnahmevoraussetzung
Das Alter des Hundes und sein "Leistungsstand" spielt prinzipiell keine Rolle. Der Halter sollte allerdings Mut zur Kommunikationsfähigkeit und zur Auseinandersetzung mit sich selbst mitbringen. Denn ER ist es, der die "Verhandlung um Nähe oder Distanz" durch seine Entscheidung und sein Handeln trainieren muss.

Kosten
Teilnahme im Rahmen des Vereinsangebotes kostenfrei / Nichtmitglieder: 10-er-Karte)

Teilnahmeplätze
Bis 8 Plätze - Fluktuation zugelassen (man kann auch sporadisch teilnehmen)

Trainingsort
Trainingsstätte in Kreuzau-Thum.

Trainingszeit
siehe Trainingsübersicht


Verantwortliche Übungsleiter (ÜL)
Ralf Meurer, Tel.: 0151 59207010

Besonderheiten / Hinweise
Von den Teilnehmern wird die Bereitschaft zur Reflexion und manchmal sogar zum Paradigmenwechsel erwartet.

Persönliche Ansprechpartner / weitere Infos

info@rurpfoten.de  oder Ralf Meurer 0151  59207010