TEAMWORK – Kommunikation, Koordination und Konzentration

Ziel: Spaß haben
Die Hund-Mensch-Teams sollen gemeinsam Spaß haben und sich als Team entwickeln. Dazu ist es wichtig, dass sie lernen genauer zu kommunizieren und die Signale des Gegenübers schneller und besser zu verstehen. So wird in jeder Stunde das Meistern verschiedener Aufgaben, mit unterschiedlichen Schwerpunkten (Kommunikation, Vertrauen, Impulskontrolle, Fokussierung u.a.) das Ziel sein.

 

Gruppenziel: eine kleine „Choreografie“ mit verschiedenen Elementen aus Dogdance und Distanzarbeit (Longieren, Pylonenarbeit) à Einzeln oder in der Gruppe, je nach dem was sich anbietet ggf. für ein Vereinsfest, oder andere Gelegenheiten.

 

Inhalte

 

·         Angefangen mit dem Thema „Richtiges Belohnen“ um dem Hund im Training das Erreichen des Ziels (was der Mensch kennt, der Hund aber nicht) zu erleichtern à Lernen am Beispiel „Handtouch“, der nachher z.B. bei einigen Tricks aber auch beim Führen des Hundes wieder eingesetzt werden kann

 

·         Erklärung und Aufbau von Klicker/Markerwort um die feine Abstimmung zu fördern

 

·         Aufbau von einfachen Tricks

 

o   Hund rechts und links führen

o   Slalom

-  Vorwärts

-  Rückwärts

- Seitwärts

o   Hund um Menschen

o   Mensch um Hund

o   Acht durch die Beine

o   Kreis um ein Bein

o   Twist/Turn – Hund dreht sich

o   Außen (Pylone o.Ä.)

o   Einparken

o   Rolle

o   Tap

o   Hund geht hinter dem Menschen

o   Diener

o   Kriechen

 

·         Impulskontrolle, die Menschen bewegen sich, die Hunde nicht etc.

 

·         Aufbau von weiteren/komplexeren Trickelementen

 

o   Targettraining

-  Nasentarget

- Körpertarget à für ran und Seitengänge)

-  Pfotentarget

o   Tricks auf Entfernung

o   Tricks aneinander ketten (wird auch immer schon zwischendurch passieren)

o   Rückwärtsgehen

o   Sprünge durch/über die Arme/Beine

o   Sprung auf den Rücken

 

Es ist eine Vielzahl an weiteren Tricks möglich.

 
Es sollte aber vor allem darum gehen, dass die Teilnehmer eine Idee entwickeln, wie ihr Hund lernt und wie sie mit ihm kommunizieren können. Diese Kommunikation trägt ungemein zum gegenseitigen Verständnis und zur Verbesserung der Teamarbeit und des Teamgefühls bei. Die Hunde lernen genauer auf ihren Menschen zu achten und kleinere Signale wahrzunehmen, sich zu konzentrieren und zu fokussieren. Außerdem sind viele der Übungen gut und wichtig für die gleichmäßige (und gleichseitige) Bewegung des Hundes und tragen damit zur Gesunderhaltung bei.

 

Am wichtigsten ist, dass alle Spaß an der gemeinsamen Arbeit haben! 😊

Teilnahme für Vereinsmitglieder oder mit 10er-Karte (Nichtmitglieder sollten vorab vorausschauend und selbstkritisch prüfen, ob ihr Hund der Trainingsatmosphäre einer Gruppenstunde gewachsen ist.)

Infos/Anmeldung bei der Übungsleiterin:

Katrin Häusler, Tel. 0176  23118389