News

 


Der z.T. neue Vorstand:
v.l.n.r.: Christoph Bayer, der scheidende Vorsitzende Peter Hörnemann, Judith Zondervan, Marcus Reichard, Sabine Brehmer, Manuela Jansen, Ralf Meurer, Harald Brehmer.

Rurpfoten gehen optimistisch in die Zukunft
05.08.2021

Kreuzau - Frisch gestärkt präsentiert sich nach turnusmäßigen Neuwahlen der Rurpfoten-Vorstand. Peter Hörnemann, bislang 1. Vorsitzender des hochaktiven Hundesportvereins, hat nach Jahren des erfolgreichen Aufbaus, nun die Vereinsführung in die Hände der bislang zweiten Vorsitzenden, Sabine Brehmer, gelegt. Einstimmig waren die Mitglieder von Rurpfoten e.V. dem Vorschlag des scheidenden Vorsitzenden gefolgt und sprachen Sabine Brehmer damit ihr Vertrauen aus.

In seinen Abschiedsworten blickte Hörnemann nochmal auf die Erfolge der letzten Jahre zurück, darunter die Etablierung eines weit gefächerten, Mensch und Hund gerechten Trainingsbetriebs und die langjährige Anmietung der Trainingsanlage im Thumer Wald. Hörnemann, der sich gleichzeitig mit seiner beruflichen Pensionierung nun auf eine Zeit „nur als Mitglied“ freut, wurde vom Vorstandskollegium und den Mitgliedern mit einem Geschenk und schweren Herzens aus der Funktion „entlassen“.


Zusammen mit Sabine Brehmer bildet die neu in den Vorstand gewählte Übungsleiterin Judith Zondervan als 2. Vorsitzende nun das Führungsduo.


Christoph Bayer wird seine zuverlässige Arbeit als „Kassenwart“ des Vereins fortsetzen.
In der Funktion des „Platzwartes“ werden sich Harald Brehmer und Marcus Reichard nicht nur gegenseitig ergänzen, sondern, wie bereits bewiesen, gleich doppelte Schubkraft an den Tag legen.
Was den Kernbereich des Hundesportvereins angeht, nämlich die Aktivitäten von Mensch und Hund, werden „die Rurpfoten“ ab sofort nochmal eine Qualitätssteigerung im Sinne von Beziehungsfestigung anstreben. Zusammen mit Manuela Jansen, die in die frei gewordene Funktion der „Ausbildungsleiterin“ gewählt wurde, wird Vereinsgründer Ralf Meurer als „Obmann für qualitätsorientiertes Training“ mit den Übungsleiterinnen und Übungsleitern die Beziehungsqualität zwischen Menschen und ihren Hunden noch mehr in den Fokus rücken. "Ein gutes Training ist ein beziehungsorientiertes Training", sind sich alle einig. Dabei werden in das ehrenamtliche Engagement des Vereins auch Anteile aus professionellen Mensch-Hund-Coachings integriert.


Gemeinsam und in bewährter Harmonie freuen sich Vorstand und Mitglieder auf eine sportliche, aktive Zukunft mit Partner Hund und eine Zeit, in der Nähe wieder als Bereicherung empfunden werden kann.


+++neu, ab 02. Juli freitags+++

16:30 Uhr bis 18:00 Uhr

auf der Platzanlage in Thum:

TEAMWORK
Kommunikation - Koordination - Konzentration

 

Ziel: Spaß haben
Die Hund-Mensch-Teams sollen gemeinsam Spaß haben und sich als Team entwickeln. Dazu ist es wichtig, dass sie lernen genauer zu kommunizieren und die Signale des Gegenübers schneller und besser zu verstehen. So wird in jeder Stunde das Meistern verschiedener Aufgaben, mit unterschiedlichen Schwerpunkten (Kommunikation, Vertrauen, Impulskontrolle, Fokussierung u.a.) das Ziel sein.

Die Übungsgestaltung beinhaltet viele Elemente des kooperativen Lernens und es gibt auch ein Gruppenziel: eine kleine „Choreografie“ mit verschiedenen Elementen aus Dogdance und Distanzarbeit (Longieren, Pylonenarbeit)
à
Einzeln oder in der Gruppe, je nach dem was sich anbietet ggf. für ein Vereinsfest, oder andere Gelegenheiten.

Vollständige Beschreibung HIER


Info und Anmeldung bei der Übungsleiterin

Katrin Häusler T: 0176 23118389
oder per Mail an info@rurpfoten.de